Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Programm in Kaufbeuren zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen -

Das Frauen_Forum Kaufbeuren und die Gleichstellungsstelle Kaufbeuren laden ein zum Internationaler Ta... [mehr] 

Untersuchungsausschuss "Ei" nimmt die Arbeit auf -

Mittwoch, 19. Juli 2017 Mit den Stimmen aller Fraktionen hat der Bayerische Landtag am 19. Juli 2017 den U... [mehr] 

Bernhard Pohl bei facebook

Seiteninhalt

Runden Tisch wegen PI-Neubau einberufen

Pressemitteilung                                                                                 8.3.2012

 

Pohl: Runden Tisch wegen PI-Neubau einberufen

Schreiben an Staatssekretär Eck – Kindler sagt erneut Kommen zu

 

 

Der Wunsch nach einem Neubau der Polizeiinspektion ist in Kaufbeuren unvermindert groß, auch wenn das Innenministerium bislang auf eine Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes drängt. Indes: Das Ministerium ist nun bald allein mit seiner Ansicht. Nicht nur  die Verantwortlichen der PI Kaufbeuren selbst haben sich erneut für ein neues Haus   ausgesprochen, sondern auch der Kaufbeurer Stadtrat hat vergangene Woche bei nur einer Gegenstimme eine entsprechende Resolution verfasst.  Bekanntlich hatte sich ja auch Finanzstaatssekretär Franz Pschierer für einen Neubau ausgesprochen.  Das Staatliche  Bauamt Kempten sah die Sanierungspläne ebenfalls  eher kritisch.   Deshalb wendet sich der Kaufbeurer Landtagsabgeordnete Bernhard Pohl (Freie Wähler) nun noch einmal an Innenstaatssekretär Gerhard Eck mit der Bitte, einen Runden Tisch einzuberufen, um mit allen Beteiligten das Thema noch einmal zu diskutieren.

Außerdem ergeben sich nun durch Behördenverlagerungen wie die der Finanzkassen auch sinnvolle Möglichkeiten einer Nachnutzung des bestehenden Gebäudes.

 

In diesem Zusammenhang hat sich Pohl auch nochmals an den Landespolizeipräsidenten Waldemar Kindler gewandt. Der unterstützt ebenfalls die Neubaupläne und hat nach dem kürzlich kurzfristig abgesagten Besuch in Kaufbeuren  auch noch einmal bekräftigt,  die PI Kaufbeuren  auf Einladung von Pohl demnächst auf jeden Fall  besuchen zu wollen.