Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Programm in Kaufbeuren zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen -

Das Frauen_Forum Kaufbeuren und die Gleichstellungsstelle Kaufbeuren laden ein zum Internationaler Ta... [mehr] 

Untersuchungsausschuss "Ei" nimmt die Arbeit auf -

Mittwoch, 19. Juli 2017 Mit den Stimmen aller Fraktionen hat der Bayerische Landtag am 19. Juli 2017 den U... [mehr] 

Bernhard Pohl bei facebook

Seiteninhalt

Pohl mahnt fehlende Umsetzung der Drohnenverordnung an

Pressemitteilung vom 22.10.2017

Bereits im August dieses Jahres hat der Kaufbeurer Landtagsabgeordnete Bernhard Pohl von den Freien Wählern in einem Schreiben an Innenminister Joachim Herrmann für die Umsetzung der bestehenden Drohnenverordnung appelliert. Die Antwort ist bis jetzt ausgeblieben. Angesichts des Zusammenstoßes zwischen einem Passagierflug und einer Drohne in Kanada, bei dem am 12. Oktober der Jet nur leicht beschädigt wurde, machte Pohl in einem weiteren Schreiben an Herrmann erneut deutlich, dass die Umsetzung schnellstmöglich vorangetrieben werden müsse. Der FW-Politiker empfiehlt die Durchführung der Ausbildung bei der Deutschen Flugsicherung in Kaufbeuren. Seit 1. Januar dieses Jahres hat die DFS mit ihrer Tochterfirma ATM Training GmbH am Standort Kaufbeuren die Flugsicherungsausbildung übernommen. Die Deutsche Flugsicherung hat zwischenzeitlich einer möglichen standardisierten Ausbildung für Drohnenführer des Katastrophenschutzes eine Zertifizierung erhalten. Nach dem die Drohnenverordnung vom April 2017 bereits Anfang Oktober in Kraft getreten ist, fragt Pohl nun nach, warum Innenminister Herrmann sein Schreiben bis zum heutigen Tage unbeantwortet lässt. Er fordert erneut, dass sich sein Ministerium mit der DFS in Kaufbeuren in Kontakt setzt.