Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Programm in Kaufbeuren zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen -

Das Frauen_Forum Kaufbeuren und die Gleichstellungsstelle Kaufbeuren laden ein zum Internationaler Ta... [mehr] 

Untersuchungsausschuss "Ei" nimmt die Arbeit auf -

Mittwoch, 19. Juli 2017 Mit den Stimmen aller Fraktionen hat der Bayerische Landtag am 19. Juli 2017 den U... [mehr] 

Bernhard Pohl bei facebook

Seiteninhalt

Die Erbschaftsteuer muss abgeschafft werden!

Sehr geehrte Damen und Herren,

zur Meldung „Union und SPD einig über Erbschaftsteuerreform“ erklärt Bernhard Pohl, finanzpolitischer Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion:

„Die vorgelegte Lösung ist bürokratisch, schafft Rechtsunsicherheit und wird erneut vor dem Bundesverfassungsgericht landen. Die Bundesregierung muss zur Kenntnis nehmen, dass gerade bei der Erbschaftsteuer für Unternehmenserben auch Arbeitsplätze betroffen sind. Wir brauchen daher eine einfache, klare und wirtschaftsfreundliche Lösung: Die Erbschaftsteuer muss abgeschafft werden! Von der Erbschaftsteuer können im Übrigen auch relativ kleine Vermögen erheblich betroffen sein. Ist der Erbe mit dem Verstorbenen nicht verwandt, zahlt er bei einem Freibetrag von 20.000 Euro 30 Prozent Erbschaftsteuer. Das ergibt bei einem Einfamilienhaus mit einem Wert von 200.000 Euro eine Steuerbelastung von 54.000 Euro.“

 

PM vom 20.06.2016

Zum Seitenanfang