Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Programm in Kaufbeuren zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen -

Das Frauen_Forum Kaufbeuren und die Gleichstellungsstelle Kaufbeuren laden ein zum Internationaler Ta... [mehr] 

Untersuchungsausschuss "Ei" nimmt die Arbeit auf -

Mittwoch, 19. Juli 2017 Mit den Stimmen aller Fraktionen hat der Bayerische Landtag am 19. Juli 2017 den U... [mehr] 

Bernhard Pohl bei facebook

Seiteninhalt

Die Grünen – Trendsetter oder Luftblase?

Die Grünen – Trendsetter oder Luftblase?

 

Eine politische Gruppierung, mit denen ich wenige Übereinstimmungen habe. Dennoch haben sie völlig verdient, die Landtagswahlen von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz gewonnen.  Die haben immer schon gegen Kernkraft gekämpft, vor 10, 20 und 30 Jahren. Union, FDP und SPD waren immer dafür, auch wenn jetzt jeder so tut, als habe er es schon immer gewusst.

Mein Glückwunsch für die Grünen ist daher aufrichtig und entspricht meiner Überzeugung: Ihr habt es verdient!

Trotzdem:  Zum Ministerpräsident werden Sie einen Herrn Kretschmann wählen, der seine politischen Anfänge beim Kommunistischen Bund Westdeutschland hatte! Ich finde es unsäglich, dass das von den Medien völlig unter den Teppich gekehrt wird. Der Kommunistische Bund Westdeutschland – eine Vereinigung, in der sich früher auch mal ein Ewald Lienen getummelt hat. Einem Demokraten muss es doch kalt den Rücken herunterlaufen, wenn Menschen mit einer kommunistischen Vergangenheit an der Spitze einer Landesregierung stehen können.

Zu Zeiten von Willy Brandt und Helmut Schmidt wären solche Menschen vermutlich durch den Radikalen-Erlass gefallen und hätten vermutlich noch nicht einmal die Chance gehabt, verbeamteter Lokomotivführer zu werden.

Nach wie vor stört mich bei den Grünen ihre unglaubliche Intoleranz. Sie überhöhen ihre Ideen,  ihre Ideologie mit einem moralischen Anspruch und hängen den Andersdenkenden ein abwertendes Etikett um. Sie wollen bestimmen, was politisch korrekt ist. Beispiele gefällig?

Wer ein großes Auto fährt, ist ein Umweltsünder. Moralisch bedenklich!

Wer das Trinken von Alkohol (bei Erwachsenen!) befürwortet, leistet der Sucht Vorschub. Moralisch bedenklich!

Wer sich gegen ein striktes Rauchverbot in Gaststätten ausspricht, schädigt die Gesundheit von Menschen. Moralisch bedenklich!

Wer sagt, dass es im 20. Jahrhundert in Deutschland zwei schreckliche Diktaturen gegeben hat und den Extremismus von Rechts und Links gleichermaßen bekämpfen will, verharmlost den Rechtsextremismus oder ist ein „primitiver Antikommunist“. Geht gar nicht!

Das ist es, was mich von den Grünen unterscheidet. Für mich gehört es zur Menschenwürde, dass Menschen ihr Leben frei gestalten und auch ihre Meinung frei sagen können. Es steht mir nicht zu, mit dem Finger auf jemanden zu zeigen, nur weil er raucht, Alkohol trinkt oder ein großes Auto fährt.

Nur bei den Radikalen, da bin auch ich intolerant. Rechts- und Linksextreme das geht gar nicht. NPD, Republikaner oder Linkspartei – es muss uns endlich gelingen, diese Gruppierungen aus den Parlamenten herauszubringen. Wir müssen es schaffen, diese dauerhaft unter die 5-Prozent zu drücken. Keine Toleranz gegenüber Intoleranz!